Karl Liebknecht

Z Wikipedije
Źi na bok: Nawigacija, Pytaś
Karl Liebknecht
KLiebknecht.jpg
Zakładne daty
datum naroźenja: 13. awgusta 1871
rodne město: Lipsk
datum wumrěśa: 15. januara 1919
městno wumrěśa: Berlin
Wobźěłaś
p  d  w
Information icon.svg

Karl Liebknecht (* 13. awgusta 1871 w Lipsku; † 15. januara 1919 w Barlinju) jo był prominentny internacionalny socialist a anti-militarist.

Wón jo až do lěta 1917 k radikalnej lěwicy w SPD pśisłušał. Wón rozsuźił až do 1914 liniju Spartakus-zwězka a jo w lěśe 1918 ze sobuzałožowarjom KPD bywał.

W januarje 1919 bu Karl Liebknecht zgromadnje z Rosu Luxemburg wót pšawicarskich korpsowych jadnotkow zamordowany.

Źěła[wobźěłaś | žrědłowy tekst wobźěłaś]

  • Karl Liebknecht: Kompensationsvollzug und Compensationsvorbringen nach gemeinem Rechte. disertacija, R. Heydeck, Paderborn 1897
  • Karl Liebknecht: Militarismus und Antimilitarismus. Unter besonderer Berücksichtigung der internationalen Jugendbewegung. Leipziger Buchdruckerei, Lipsk 1907
  • Karl Liebknecht: Gesammelte Reden und Schriften VIII. Institut für Marxismus-Leninismus bei ZK der SED, 2. nakład, Berlin 1972
  • Karl Liebknecht: Lebt wohl, Ihr lieben Kinderchen. Briefe an seine Kinder., Berlin 1992
  • Karl Liebknecht zum antimilitaristischen Kampf. 1. nakład, Dortmund 1977.
  • Spartacus spricht. Kampfdokumente der Spartakusgruppe aus der Zeit des ersten Weltkriegs. Berlin, 1961
  • Karl Liebknecht: Gedanke und Tat; Schriften, Reden, Briefe zur Theorie und Praxis der Politik.; Berlin 1976
  • Karl Liebknecht: Studien über die Bewegungsgesetze der gesellschaftlichen Entwicklung.; München 1922.

Literatura[wobźěłaś | žrědłowy tekst wobźěłaś]

Biografija

  • Annelies Laschitza: Karl Liebknecht. Eine Biographie in Dokumenten, Berlin 1987. ISBN 978-3-320-00814-7
  • Annelies Laschitza: Die Liebknechts. Karl und Sophie - Politik und Familie. Berlin, Aufbau Verlag, 2007. 511 S. ISBN 978-3-351-02652-3 [1]
  • Helmut Trotnow: Karl Liebknecht – eine politische Biographie, Köln 1980
  • Elisabeth Hannover-Drück, Heinrich Hannover (Hrsg.): Der Mord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, Frankfurt am Main 1967
  • Ossip K. Flechtheim: Karl Liebknecht zur Einführung, 2. nakład, Hamburg 1986
  • Willy Kerff: Karl Liebknecht - Fragment einer Biographie; Dietz Verlag, Berlin 1967

Pśitomnostne

  • Bernt Engelmann: Wir Untertanen – ein Deutsches Anti-Geschichtsbuch a Einig gegen Recht und Freiheit, Frankfurt am Main 1976
  • Sebastian Haffner: Die Revolution 1918/19

Filmy[wobźěłaś | žrědłowy tekst wobźěłaś]

  • Solange Leben in mir ist (1965), Günter Reisch
  • Trotz alledem! (1971), Günter Reisch

Nožki[wobźěłaś | žrědłowy tekst wobźěłaś]

  1. Rezension von Volker Ullrich, Die ZEIT, 3/2008, S. 44 (Ein Sozialist, wie er im Buche steht.)